FMEA-Grundlagen

Die Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA) ist ein strukturiertes Werkzeug für Identifikation, Analyse, Umgang und Vermeidung von Risiken. Risiken können in Produkten, Dienstleistungen, deren Entwicklung und Herstellung bzw. Bereitstellung bestehen. Grundgedanke der FMEA ist die Fehlervermeidung in frühen Phasen des Lebenszykluses zu erreichen, da die Kosten für die Fehlerbeseitigung in späten Phasen oft um ein Vielfaches höher sind.

Seminarziel:

Sie lernen die Grundlagen, Anwendungsfälle und Einsatzbereiche der FMEA kennen.​

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte, die Risiken in ihren Projekten und Prozessen erkennen und vermeiden bzw. umgehen wollen



Voraussetzungen:

Für die Teilnahme sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

 

Teilnehmerzahl:

8-12 Personen



Seminarinhalt und Methoden:

     • Grundlagen

     • Anwendungsbereiche und Einsatzgebiete
     • Vorgehensweise
     • Präsentation und Fallbeispiele

Dauer:

1 Tag

Trainer:
Dipl.-Ing. Götz Müller, Six Sigma Black Belt



 

Interessiert? Dann schreiben Sie uns ganz unverbindlich: