Stress (abbauen) bei der Arbeit - 5 Hauptursachen und mögliche Lösungen

Sind Sie auch gestresst bei der Arbeit? Dann sind Sie nicht alleine. Vielen Kolleginnen und Kollegen geht es ähnlich. Aber was können die Gründe für den Stress am Arbeitsplatz sein und viel wichtiger, wie kann man den Stress abbauen?

Bei einer Umfrage unter 1500 Mitarbeitern einer Software Firma kam heraus, welche Faktoren am häufigsten für den Stress verantwortlich sind.

1. Fehlende Informationen

Wenn Informationen fehlen und so die Arbeit immer wieder unterbrochen wird, viel Zeit, Energie und Motivation eingesetzt werden

um voran zu kommen und im "Aufgaben-nebel" nach der Arbeit gestochert werden muss, nervt das gewaltig und trägt nicht unbedingt zur Entspannung bei.

Eine Möglichkeit wäre, mit Hilfe einer Projekt-Software alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den gleichen Stand zu bringen oder sich zumindest darüber Gedanken zu machen, wie alle immer alle notwendigen Informationen erhalten und das dann konsequent umsetzen.

2. Falsche (oder fehlende) Priorisierung von Aufgaben

Werden Sie auch mit Aufgaben überhäuft und haben keine Idee, mit welcher der vielen Themen Sie beginnen sollen oder verzweifeln daran, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu erledigen? Dann sind Sie wahrscheinlich in die "Prioritätlos-Falle" getappt aus der es nur einen Ausweg gibt: Die Priorisierung!

Schreiben Sie zumindest alle Aufgaben auf und sortieren Sie sie nach Kriterien wie z.B. Datum bis Abgabe, Wichtig, Dringend, Selbst erledigen, Deligieren, etc. oder für Sie richtige Auswahlgründe. Und das machen Sie ab sofort immer und halten sich an diesen Plan.

3. Unrealistische Zielsetzungen

Hat Ihr Teamleiter oft unrealistische Ziele für Sie und Sie wissen das von Anfang an oder es wird Ihnen im Laufe des Projektes bewusst? Dann kommunizieren Sie das. Es hilft niemandem und vor allem nicht Ihrem Stresslevel, wenn Sie einem unrealistischen Ziel hinterher rennen. Außenstehende haben meist nicht den Überblick (so wie Sie) und denken oft, es wäre einfacher als es ist.

4. Deadlines werden zu oft verschoben

In dieser schnelllebigen Arbeitswelt ist es häufig so, dass Termine und Abgabefristen oft verschoben werden. Das können Sie nur bis zu einem bestimmten Grand selbst beeinflussen. Darum gibt es für dieses Problem keine wirkliche Lösung. Nur, und das liegt an Ihrem Einzelfall, wie bei Punkt 4 (Kommunikation mit den Verantwortlichen) zu handeln und wie bei Punkt 2, die Aufgaben zu organisieren.

5. Mangelnde und unklare Führung

Ihr Chef lässt Sie oft im Unklaren oder Sie wissen gar nicht so recht, wer überhaupt Ihr Team führt? Dann sind Sie bestimmt bald frustriert, denn Sie wissen nicht, was Ihre Aufgaben sind (und dann wären wir wieder bei Punkt 1 "Fehlende Informationen"). Was können Sie dagegen tun? Schlechte Führungskräfte gibt es in jeder Firma. Sprechen Sie sie doch einmal auf Ihre Problematik an und fragen Sie nach einer Lösung. Aber bitte möglichst sachlich, denn Führungskräfte sind auch nur Menschen.

Wie ist es bei Ihnen? Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Neuste Einträge
Folgen Sie uns
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic